Montag, 25. Februar 2013

LI - Laktoseintoleranz check !

So, heute früh um 8 Uhr war es soweit. Mein Laktosetest beim Hausarzt stand an.

Mir wurde gesagt ich soll nüchtern erscheinen und Zeit mitbringen, da so ein Test 3-4 Stunden dauern kann.

Bewaffnet mit meinem Ebook Reader mit einem neuen Stephen King Buch ging ich also in die Praxis.

Ich musste nicht lange warten und wurde in ein Behandlungszimmer geführt.

Dort wurde ich gleich in den Finger gepiekst um den Blutzuckerwert (nüchtern) festzustellen. Mein Wert lag bei 87.

Danach bekam ich 2 große Becher mit Milchzucker in Wasser aufgelöst zum Trinken.
Es war schon eine Menge, die ich da runterkippen musste aber sehr viel erträglicher als das Zeug was man bei einem Abführtag zu trinken bekommt ;-) 

Danach ging es für 30 Min. zum Warten. Ich konnte mich zum Glück auf einem Sofa vor dem Behandlungszimmer niederlassen und musste nicht ins Wartezimmer wo die ganzen Grippepatienten sitzen ;-)

Nach 30 Min. wurde ich erneut gepiekst, der Wert war diesmal bei 97.

Nach erneuten 30 Min. war der Wert immer noch bei 97.

Dann nochmal pieksen nach weiteren 30 Min., Wert lag bei 99.

Ich glaube dann kam nochmal pieksen und da war der Wert wieder bei 88.

Der Test hat also nur ca. 2 Std. bei mir gedauert.

In der Praxis wurde ich jedoch nochmal schön verwirrt. Durch Internetrecherche wusste ich, dass zwischen dem Nüchterenwert und dem Wert nach den ersten 30 Min. mind. 20 Differenz bestehen musste damit es keine Laktoseintoleranz ist. Bei mir lag die Differenz nur bei 10. Die Damen, die mich gepiekst haben teilten mir jedoch mit, dass es absolut KEINE LI ist. Ich war verwirrt.

Dachte mir aber auch: OK abwarten was der Arzt sagt, dann kann ich immer noch genau nachfragen.

Nach weiteren 30 Min. warten konnte ich endlich zum Arzt rein. Der teilte mir ganz einfach mit, dass es sich um eine eindeutige LI handelt, da kein hoher Anstieg des Blutzuckerwerts bestand.

Überrascht war er von meiner Reaktion, da ich damit schon gerechnet habe und wenig überrascht war und keine Fragen hatte was ich denn nun beachten muss.

Da ich sowieso schon laktosefrei lebe und trotzdem Beschwerden habe (HI und vermutlich Fructoseintoleranz) habe ich noch einen längeren Gesprächstermin nächsten Montag ausgemacht. Mein eigentlicher Arzt war diese Woche nämlich im Urlaub. Dort werde ich dann alles weitere besprechen.

Auch wie es mit der Darmsanierung weitergehen soll. Das Colibiogen habe ich durchgehend genommen, nun ist es leer und will wissen wie es weiter geht ;-)
Ich kann nicht sagen ob mir das Colibiogen geholfen hat, ich glaube ich hatte weniger Durchfall als davor, allerdings kann das ja auch an der Ernährung allgemein liegen.

Auch, wenn ich es mir schon gedacht habe ist es irgendwie gut zu wissen jetzt etwas schwarz auf weiß zu haben. LI ist positiv.
Ich fühl mich irgendwie wie ein Sammler was das angeht. Nun ist die FI dran.

LI = check !
FI = ?

Kommentare:

  1. Huhu. Ich lese deinen blog wirklich sehr gerne :) bin auch neu im Thema HI und LI habe ich schon seit einem Jahr.
    Was mir hier auffällt, hättest du denn keinerlei Beschwerden während dem test? Die sind nämlich auch meist ein Indikator dafür, dass es positiv ist. Ganz egal was der Arzt sagt. (Manche können so ein Ergebnis irgendwie nicht deuten :/).
    Berichte mal bon deinem FI test :) meiner war negativ und somit auch ohne Beschwerden.

    Lg

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    das freut mich :)
    Als ich nach dem Trinken des Milchzuckers gewartet habe ist mir nur folgendes aufgefallen:
    - nach 30 Min. leichte Bauchgeräusche, komisches Gefühl, musste aufs WC - allerdings kein Durchfall
    - nach 60 Min. benebelt fühlen
    - leichter Blähbauch
    - ich musste ein paar mal aufstoßen
    Sonst kann ich mich an nichts erinnern, also die schlimmen Beschwerden wie Durchfall, festsitzende Blähungen die starke Schmerzen auslösen hatte ich nicht.

    Allerdings hatte dann nach dem Test daheim Beschwerden: Flatulenzen ohne Ende und die nächsten 2 Tage Durchfall. Habe auch um den Mund herum einen Quaddelausschlag bekommen der juckt wie blöd und erst stark rot war, dann blass wurde und nun schuppig ist (das kann allerdings auch eine HI Reaktion vom WE noch sein).

    Mein LI Test war aber positiv, der Arzt hat die richtige Aussage dann ja gegeben, nur die Damen beim Test haben mir was falsches gesagt ;-)

    Vom FI Test berichte ich auf jeden Fall, mal schauen ob ich dafür einen zeitigen Termin bekommen werde. Das werde ich am Montag dann alles besprechen beim Arzt.

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    ok dann hast du wohl wirklich eine LI... willkommen im Club mmh.
    Zu deiner HI-Reaktion mit dem Ausschlag um den Mund rum fällt mir leider nichts ein.
    Im grunde genommen, KANN es gar keinen Zusammenhang mit dem Lactosedrink haben.
    Dann vllt doch was anderes, was damit erst richtig gewirkt hat?
    Was bei mir allerdings noch ein paar Monate nach dem Test war, ist dass es mir generell vom Bauch her sehr viel schlechter ging. Mein Arzt meinte, dass es evtl. an der Restlaktose noch im Darm läge, die ja noch Wochen/Monate später noch Probleme machen kann autsch...
    außerdem hat mich der Test so von der Totleranzschwelle an Laktose um Meilen nach hinten verbarrikadiert, was auch eine echt Arbeit war und sehr zeitaufwendig, dieses wieder gerade zu biegen :/
    Halte die LI-Diät so gut wies geht dann auch ein :)
    Viel Erfolg weiterhin!

    AntwortenLöschen
  4. Hey :)
    ja, ich glaube der Ausschlag kam vermutlich eher durch eine HI Reaktion zustande als durch die Laktose. An dem WE vor dem Laktosetest habe ich auch nicht 100% auf HI arm geachtet und z.B. morgens ein Frenchtoast gegessen (da wäre dann das Eiklar schlecht bei HI).
    Die Woche jetzt nach dem Test ging es mir auch wieder sehr viel schlechter, eventuell genau wie bei dir durch den Test.
    Ich werde erst einmal komplett Milchproduktefrei leben, da ich die Minus-L Produkte auch nicht vertragen habe ;-) Ich liebe ja sowieso meinen Haferdrink :-)
    Vielen Dank, Erfolg wünsche ich dir auch :-)

    AntwortenLöschen